Kurzer Abriss: Das Finale!

Veröffentlicht in Deutsche Meisterschaften

20140914-queens-1404Eh das Geschwulste mit Rennverlauf und Newsletter-tauglichem Duktus zusammengedonnert ist, hier ein schneller Überblick über die Geschehnisse am Wochenende.

Markus Class konnte erwartungsgemäß schon im ersten Rennen den Deckel drauf machen und ist somit erneut Meister der S2 geworden. Rudi Bauer war somit als Vizemeister gesetzt. Um den dritten Platz ging es zwischen Gattinger, Deitenbach und Kevin Würterle um die Wurst. Gattinger stürzte im ersten Rennen, holte von hinten wieder auf, bekam aber eine 5-Plätze Strafe, weil er öfters mal mehr Schwung auf die Start-Ziel in Stendal mitnahm und dabei über die Streckenbegrenzung heraus fuhr. Zum zweiten Rennen war er dann punktgleich mit Deitenbach und Würterle war um einen Zähler dahinter. Im zweiten Rennen verriss Gattinger beim Start, Würterle wurde Dritter vor Deitebach und somit auch in der Meisterschaft.

In der S1, es gilt zu erwähnen, dass beide Rennen unter Regen und ohne Offroad stattfanden, peitschte Hiemer wie ein Uhrwerk um den Kurs und ließ den Rest des Feldes mit 14 Sekunden Vorsprung echt alt aussehen. Für den zweiten Lauf hatte Höllbacher nun noch einen Punktvorsprung... also einen Punkt Vorsprung. Hiemer lag nach der ersten Runde auf Rang 3, Höllbacher auf zwei. Drei Runden später war Hiemer an Höllbacher vorbei und riss wieder aus. Dieses Mal konnte der 2013er Meister mehr entgegensetzen, doch Hiemer war einfach besser und ist nun verdient Deutscher S1 Meister 2014!

Die weiteren Meister sind:

C1 – Raphael Bayer

C2 – Dirk Thomas

S3 – Bernhard Hitzenberger

AMA Süd – Amir Brajan

AMA Nord – Florian Hummel