Viele neue Regeln für die kommende Supermoto Saison

Veröffentlicht in S-Klassen

09_smo_dm_logoIm Rahmen der Veranstaltertagung sind einige Neuerungen in den Bereichen Technik, Reglement und Einschreibebedingungen erläutert worden. Dinge, die für viele Aktiven im Supermoto Renngeschehen von äußerster Wichtigkeit sein können. Diese Infos wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten und legen gleich mal los. Den genauen Wortlaut könnt ihr in den Original-Unterlagen einsehen, welche wir am Ende des Artikels verlinkt haben, genau wie einen Download der ADAC Logos.

DMSB – Deutsches Motorrad-Sportgesetz (DMSG)

Art. 54 Punkt 3 – Nenngeldrückzahlung: Bei einbehaltener, oder entzogener Lizenz wird das Nenngeld auf Antrag des Fahrers bis drei Tage vor der Veranstaltung zu 100% zurück gezahlt. Zuvor waren es nur 50%.

Art. 55 – Unentschuldigtes Fernbleiben: Wer einer Veranstaltung, oder einem Rennen unentschuldigt fernbleibt, der erhält bei erstmaliger Verwarnung eine Geldstrafe von 100 Euro. Im Wiederholungsfall wird eine 4-wöchige Sperre ausgesprochen. Der Betrag wurde von 50 Euro auf 100 Euro erhöht.

Art. 77 – Technische und Dokumenten-Abnahme: Der Fahrer muss persönlich bei der Technischen Abnahme anwesend sein. Genauso muss er persönlich seine Lizenz abgeben und entgegennehmen. Die Lizenz wird zukünftig unter keinen Umständen an Dritte ausgehändigt.

 

DMSB – Wettbewerbsbestimmungen Supermoto

2.3 Lizenzbestimmungen

Beim Aufstieg aus Pokal in DM wird es wieder so sein, dass die besten drei der beiden C-Pokal Klassen 2011 für die Saison 2012 eine Inter-Lizenz ziehen müssen, da sie keine B-Lizenz mehr erhalten. Dies war in den vergangenen Jahren nur auf den Sieger der Klasse beschränkt. Ansonsten ist es dem Fachausschuss freigestellt Fahrer für die Inter-Lizenz zu nominieren. Ob diese wollen, oder nicht – soll heißen auf Antrag des Fahrers, aber auch ohne dessen Wunsch zum Aufstieg.

4. Klasseneinteilung

Die besten zehn der Pokaltabelle sind in der S-Klasse zum Gaststart berechtigt.

Die Klassen S3, Junioren und Amateure sind offizielle, aber trotzdem prädikatfreie Klassen des DMSB. Bislang wurden diese Klassen als Cup-Anmeldung verwirklicht.

11.1 Startprozedere

Die aufeinander folgenden Startplätze werden ab 2011 um einen Meter nach hinten versetzt. Bisher standen zum Beispiel der 14. und 15. nur einen halben Meter versetzt. Der Abstand der Startreihen zueinander wurde von 3,5 auf vier Meter erhöht.
Des weiteren heißt es ab sofort, dass es mindestens eine Aufwärmrunde gib – zuvor war es noch auf zwei Runden festgeschrieben. Hat den Vorteil, dass man sich bei einer "Besichtigungsrunde" die Reifen nicht so kalt fährt und das Feld enger beisammen bleibt.

12.4 Dieser Punkt ist gänzlich neu und als "Notausgang" zur Umsetzung von Zeitplan bedingter Speziallösungen gedacht. Selber nachlesen!

 

DMSB – Technische Bestimmungen des DMSB für Supermoto

01.19.1 besagt, dass den Klassen S3 und Junioren keinem Mindestgewicht unterliegen.

01.47.6 drückt aus, dass die S3 weiterhin unter Reifenbindung an die Marke Bridgestone fährt und verdeutlicht dadurch die freie Reifenwahl in der Juniorenklasse.

01.55.2 – Der C2-Pokal tritt ab 2011 mit weißen Zahlen auf schwarzem Untergrund an, genau wie die Junioren schon seit jeher.

01.65.4 – Da die Junioren aller Voraussicht nach keine eigenen Rennen bekommen werden, aber im Gewusel anderer Klassen nur schwer auszumachen sind, vor allem von Fahrern die auf Überrundung aus sind, sind sie ab 2011 dazu verpflichtet rote/orangene BIBs zu tragen. Die Farbe der Leibchen ist als RAL 2005 festgeschrieben. Aus dem Grund sollten sich die Teilnehmer der Juniorenklasse rechtzeitig um BIBs kümmern, die der Vorschrift entsprechen und auf denen sie dennoch ihre Sponsoren verewigen. Für alle Schlauberger, die vorherrschende Farbe muss auch nach Branding noch eindeutig erkennbar sein. Man spricht von maximal einer Kontrastfarbe.

 

ADAC Logos

Mit der Einschreibung sollten sich ja mittlerweile die meisten schon beschäftigt haben, weswegen wir an dieser Stelle auf dieses Dokument nicht mehr im Detail eingehen. Einen Hinweis dazu möchten wir allerdings noch los werden. In den vergangenen Jahren waren es bereits Pflicht das ADAC Logo in seine Startnummern-Flächen einzubauen. Dies ist auch 2011 so, und zwar in allen Klassen!

Wer denkt, dass er das nicht braucht, der bereitet sich und den ehrenamtlichen Mitarbeitern bei der der Technischen Abnahme Probleme. Diese sind nämlich für die Einhaltung dieser Regel zuständig. Macht es den freiwilligen Helfern und Euch einfacher, indem Ihr bereitwillig die Flächen frei haltet, oder schon von vorne herein mit dem notwendigen ADAC Logo verseht.

Hier noch einmal der Passus in ausgeschriebener Form:
  • Vorderes Startnummern-Schild am Wettbewerbsfahrzeug: ADAC-Logo, das Logo ist auch in elektronischer Form beim Promotor erhältlich.
  • Fahrerkombi: Brustbereich links (ADAC-Logo max. 60mm x 60mm), ca. 5 cm unterhalb des Schlüsselbeins.

Von den seitlichen Startnummern-Flächen sieht man nun also ab und nur noch vorne ist Pflicht. Für alle die ihre Beklebung oder ihre BIBs drucken lassen haben wir hier die erforderliche Datei bereitgestellt.
Wer Aufnäher oder Aufkleber benötigt, der wendet sich am besten beim ADAC Saarland an Yvonne Schnaidt.
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und dann aber bitte nicht vergessen zu schreiben wohin sie das Material senden soll, oder ihr ruft Yvonne einfach unter 0681 / 687 00 32 an.

 

Downloads

 

Video Podcast

Wir stellen von Zeit zu Zeit immer mal wieder lustige Filmchen in unserem Podcast Feed ein. Für unterwegs genau das richtige!

Hol Dir den Podcast

You Tube

Nicht ohne Grund hat der MotoMonster Kanal auf YouTube mehrere Millionen Views und tausende von Abonnenten.

Hast 'ne Stunde Zeit?

MotoMonster Agentur

Print, Webdesign, Fotografie, Events, iPad-Apps...
Das MotoMonster Team kann all dies und noch viel mehr!

Bei Bedarf klicken

Flattr, was'n das?

Wer nicht weiß wozu diese komischen orange-grünen Knöpfe auf der Seite verteilt sind, braucht dringend Erleuchtung.

Link zur Erleuchtung

Kontakt Redaktion

Supermoto.de
Am Gräbel 2
09405 Zschopau

Christian Queens
Admin, Text und Foto
Mobil: 0049 176 24818317
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Markus Rutz
Grafik und Video
Mobil: 0049 173 9173884
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

@ Twitter

@supermoto_de
allgemeiner Feed zur Verbreitung von Nachrichten und Vernetzung mit Facebook

@supermoto_race
lediglich zur Verbreitung von Nachrichten direkt von der Rennstrecke

@supermoto_flash
kurze Mitteilungen, welche es meist nicht als Beitrag auf die Homepage schaffen (siehe Breaking News)

Neue Mitglieder

  • ewpsxigq
  • ogyxhxxo
  • Angelabar
  • Abesthymn
  • Alfykr
  • Katyvrbfs
  • LarisaalWaf
  • Titealula

Supermoto Login