S1 - S2 Mix startete in Mallory Park zum Supermoto GP

S1_S2start_SmGp2GBIm englischen Leicestershire fand dieses Wochenende der FIM Supermoto Grand Prix of Great Britain statt, wobei man davon ausgehen darf, dass die 17 Zoll Freaks im Mallory Park wohl eher das Rahmenprogramm darstellten. Die geringen Teilnehmerzahl und ein wahrlich straffer Zeitplan, denn der Motocross GP fand zeitgleich statt, zwangen Youthstream zur Zusammenlegung von S1 und S2. Noch derber ereilte es dabei das Rahmenprogramm des Rahmenprogramms - die Supermoto EM, welche unter UEM Flagge ausgetragen auch im Schoß von Youthstream stattfindet, bekam kurzerhand am vergangenen Donnerstag einen neuen Zeitplan gestrickt, der per Email und sicher auch mit dem Vermerk „höchste Dringlichkeit“ an die Teams und Fahrer gesandt wurde. Schade nur, dass viele Empfänger zu dem Zeitpunkt schon unterwegs waren um Mallory Park anzureisen. Manche Fahrer der EM Klassen (Open, MaxiMoto und S3) kamen somit nicht rechtzeitig zum vorverlegten Zeittraining an und konnten sich unverrichteter Dinge die Füße in den Bauch stehen.

Weiterlesen

Offizielle Teilnehmerliste des Supermoto GP of Great Britain

07_wm_logoDie FIM veröffentlichte die offizielle Teilnehmerliste der S1 und S2 Klasse für den anstehenden Supermoto GP of Great Britain. In der S1 Klasse stehen 17 Fahrer , während es die S2 gerade noch auf 15 schafft. Der Heilungsprozess von Bernd Hiemer ist leider noch nicht weit genug fortgeschritten um in Mallory Park mit an den Start zu gehen. "Ich werde mich erst wieder dem Wettkampf stellen, wenn ich auch eine Chance habe zu gewinnen. Ansonsten laufe ich nur unnötig Gefahr den Zustand meiner Verletzung zu verschlimmern." so der Weltmeister bei einem Telefonat vor ein paar Wochen.

Der Event in Mallory Park wird ein wahres Motorsport Highlight werden, da am gleichen Fleck zur gleichen Zeit auch die Motocross WM ausgetragen wird. Eine wahrlich deftige Kombination. Die Rennen werden wieder auf Freecaster zu verfolgen sein.

FIM Teilnehmerliste zum Supermoto GP of Great Britain

Franzosen an der Spitze der WM - die Rennberichte aus Viterbo

09_wm_01vit_logoWährend die ersten Rennen von S1 und S2 noch bei trockenen Bedingungen starteten, in der S1 fing es dann zu nieseln an, mussten die GP-Asse in ihren zweiten Läufen die Schwimmflossen parat halten. In der S2 blieb Weltmeister Adrien Chareyre über alle Zweifel erhaben. Luca Minutilli auf Aprilia und der TM Fahrer Davide Gozzini waren des Franzosen ärgste Verfolger, doch Adrien Chareyre fuhr fehlerfrei. Beim Niesel im ersten S1 Lauf konnten sich TM Neuling Thierry van den Bosch und Thomas Chareye von Mauno Hermunen und Ivan Lazzarini absetzen. Im zweiten Rennen, bei landunter, packte der Hermunator allerdings seine Husqvarna bei den Hörnern und galoppierte den gestandenen WM-Piloten um die Ohren.

Kevin Würterle gewann mit einem zweiten Platz und einem Sieg die Wertung der S3 Europameisterschaft.

 

Weiterlesen

Hermunen dominiert im Regen von Viterbo

09_wm_01vit_logoIm den ersten Rennen des GP hielt das Wetter noch einigermaßen, doch die Strecke war beim Race 2 der S1 und S2 völlig geflutet. In der S2 machte Adrien Chareyre (Husqvarna) vor Davide Gozzini (TM) den GP Sieg klar. Die genialste Show lieferte der ZUPIN Exportschlager Mauno Hermunen. Mit Slicks ging es ins erste Rennen raus, während es sich ab der fünften Runde ein-nieselte. Thierry van den Bosch (TM) und Thomas Chareyre (Husqvarna) spurteten voraus, während Hermunen (Husqvarna) sich mit Ivan Lazzarini (Honda) behackte. Lazzarini konnte zwar am Deutschen Meister vorbei, aber der Finne konterte eine Runde vor Schluss und wurde Dritter. Im zweiten Rennen waren die ersten drei Runden kaum auszuhalten. Van den Bosch erwischte den besten Start, Hermunen schlängelte sich aber durch und verließ den Offroad als Führender. In den kommenden zwei Runden wechselten sich die beiden immer wieder in der Führung ab und auch Thomas Chareyre drängelte, aber Hermunen setzte sich durch und kontrollierte das Rennen ab der vierten Runde.

Details zum GP folgen, Ergebnisse gibt' hier.

Trainingsergebnisse vom Supermoto GP of Italy

09_wm_01vit_hermunen_01Bei wechselhaften Wetterbedingungen stürzten sich die WM und EM Piloten in den Qualifying Tag auf der neuen GP-Strecke von Viterbo in der Nähe Roms. Mit einem Schnupper-GP in der vergangenen Saison darf man Mauno Hermunen noch getrost als Debütant bezeichnen. Dieser Neuling schaffte es am heutigen Tage dem dreifachen Weltmeister Thierry van den Bosch in der S1 fast 2 Sekunden aufzubrummen. Hermunen fuhr die mit Abstand schnellste Trainingszeit, muss dieses Ergebnis morgen in der Superpole allerdings noch bestätigen. Erstaunlich ist, dass Giovanni Bussei, der berüchtigte Hang-Off-Fahrer mit Fransenkombi die drittschnellste Zeit fuhr. Thomas Chareye ist mit der viertschnellsten Zeit der letzte Fahrer der in die Superpole einrückt. In der S2 setzte sein großer Bruder Adrien Chareyre die schnellste Zeit, während Christian Iddon sein KTM-Debüt mit der zweitschnellsten Zeit feierte. Die TM-Piloten Davide Gozzini und Andrea Occhini stehen ebenfalls morgen in der Superpole an.

Weiterlesen

Supermoto WM live auf Freecaster.tv

freecaster_logoSehr forsch geht der neue Medienpartner von Youthstream mit der Ankündigung der anstehenden GP-Rennen um. Schon jetzt hat jeder Event der Supermoto und Motocross Event einen fest eingeplanten Platz im Internet - besser gesagt bei Freecaster.tv sicher. Derzeit läuft noch ein Countdown zum ersten Aufeinandertreffen der WM Piloten in Viterbo bei Rom. Man könnte dies als eine "affengeile" Vermarktung bezeichnet.

Ein Herz für Supermoto - Freecaster.tv

Bernd Hiemer verletzt - beim WM Start wohl nicht dabei

Wie die MSA auf ihrem Online-Blog veröffentlichte, soll sich Bernd Hiemer bei Testfahrten mit seinem Team KTM-Team Miglio in Italien verletzt haben. Offensichtlich strandete der Weltmeister im Offroad und brach sich dabei den Ellbogen zweifach, sowie das rechte Handgelenk. Hiemer reiste sofort zu Ortema nach Markgröningen um sich von Hartmut Semsch behandeln zu lassen. Heute um 12 Uhr lag Bernd schon auf dem OP Tisch um das Handgelenk behandeln zu lassen. Eine Teilnahme am ersten WM Rennen in Viterbo (19. April 2009) schließt Semsch wohl aus, doch bis zum GP von Großbritannien soll Bernd wieder einsatzfähig sein. Zwei Null-Rennen machen es extrem schwer den WM-Titel mit Erfolg zu verteidigen. —Beitrag von unterwegs, vom Handy.

Ein meisterliches Video - Mauno Hermunen in Spanien

Während seiner Verletzungspause hatte der coole Finne offensichtlich genug Zeit sich in die Materie des Videoschnitt einzufuchsen. Mit seiner Rückkehr auf dem Motorrad brachte der Deutsche Meister in der S2 auch einen fertigen viereinhalb Minuten Clip mit und veröffentlichte diesen auf YouTube. Die wenigen Textpassagen sind zwar weder mit Deutsch-, noch mit Englischkenntnissen zu verstehen, doch das tut dem Clip keinen Abriss.