Teilnehmerliste der Supermoto of Nations 2009

07_smon_logoDie FIM gab heute die Teilnehmerliste der Supermoto of Nations 2009 bekannt. Auffällig dabei, Frankreich gibt seinen zweiten Platz aus dem letzten Jahr kampflos frei. Die Gandre Nation wird am 11. Oktober nicht in Pleven (Bulgarien) dabei sein.

Deutschland wird unter der Leitung von Tommi Deitenbach antreten und sendet folgende Fahrer in die Rennen:

  • #16 - Julian Becher (Klasse S1)
  • #17 - Nico Joannidis (Klasse S2)
  • #18 - Jan Deitenbach (Klasse Open)

Auffällig dabei, alle drei starteten ihre Supermoto Karriere im MZ Youngster Cup, wobei Deitenbach und Becher dort sogar mit ihren Meistersschafts-Siegserien begonnen haben.

Teilnehmerliste herunterladen.

Thomas Chareyre greift beim Supermoto GP of Europe durch.

Thomas Chareyre kam nach seiner Verletzungspause in Top Form zurück und trägt zusammen mit Adrien beide GP Siege nach Hause.

09_wm_03lat_chareyre-tBeim dritten Treffen der Supermoto WM war Thomas Chareyre der Mann des Wochenendes. Er sicherte sich die Pole Position und gewann beide Rennen des Supermoto GP of Europe in Latina (Italien). Dadurch dass die S1 und S2 nunmehr seit dem letzten Event in Mallory Park (GB) gemeinsam auf die Strecke gehen, verlieren die Rennen zwar nicht an Sensation, allerdings eindeutig an Spannung. Taktisches Fahren entscheidet sich zum Teil bewusst daran aus welcher Klasse nun der Hintermann ist. Eine Meldung die sich Mitte Juni eingeschlichen hatte, dass Attilio Pignotti ab Latina auf einer Kawasaki dabei sein würde bewahrheitete sich nicht. Leider war die Zeit wohl auch für unseren Weltmeister Bernd Hiemer noch nicht gekommen. Auf sein Einmischen darf man allerdings schon gespannt sein.

In Latina waren die S1 Piloten im Schnitt die schnelleren Kandidaten. Gegen Thomas Chareyre, Mauno Hermunen und Thierry van den Bosch kämpften Davide Gozzini und Adrien Chareyre sich die Pfoten blutig.

Weiterlesen

Erneute Terminverschiebung in der Supermoto WM

07_wm_logoÜber mangelnde Abwechslung werden sich die Piloten der Supermoto WM wohl kaum beschweren. Aber Scherz bei Seite - es soll tatsächlich vorkommen, dass auch diese Spezies so etwas ähnliches wie ein Privatleben führt und gerade nach einer überstandenen Meisterschaft gerne mal eine Auszeit nimmt. Bis dato war der letzte WM Lauf für den 1. November im spanischen Salou angesetzt. Sollte eine Fahrersfamilie sich für die danach folgenden Wochen ein paar Tage Urlaub mit Flug nach Irgendwo eingeplant haben, dann hat die FIM soeben einen fetten Strich durch diese Planung gemacht. Salou wurde im Kalender verlegt und findet nun am 15. November 2009 statt.

Wieder Änderungen im Kalender der Supermoto WM

07_wm_logoDer GP of Spain, der am 27. September in Granada hätte stattfinden sollen wurde ersatzlos gestrichen. Des weiteren wurde der GP of Greece (noch ohne Veranstaltungsort) vom 11. auf den 18 Oktober verschoben und wechselt somit die Position mit der Supermoto of Nations in Bulgarien. Diese findet nun am 11. Oktober in Pleven statt.

Am 25. Oktober hätte der GP of Alpi del Mare im italienischen Busca stattfinden sollen. Hier wurde der Austragungsort nun nach Pesaro verlegt und die Veranstaltung in GP of Berloni Adriatico umgetauft.

Der GP of Catalunya (E) wurde um eine Woche, auf den 1. November vorverlegt und hat zudem nun einen Austragungsort - Salou.

Hier die allgemeine Übersicht der Termine aus DM, Pokal, WM, ÖM...

 

Nur noch ein Supermoto WM Titel ab 2010 - S1

08_fim_logoDie FIM veröffentlichte soeben eine Reglementsänderung, welche ab der Supermoto Weltmeisterschaft 2010 greift. Danach wird es ab 2010 nur noch eine Weltmeisterschaftsklasse mit dem Namen S1 geben. Die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an der S1 WM 2010 fordern ein einspuriges Fahrzeug mit zwei Rädern, von denen lediglich eines angetrieben sein darf. Sonstige Einschränkungen werden von der FIM nicht gesetzt, wodurch die S1 nun den Voraussetzungen der aktuellen S2 Klasse unterliegt. KEINE HUBRAUMBESCHRÄNKUNG - weder nach oben noch nach unten.

Dieser Beschluss wurde von der Motocross/Supermoto Grand Prix Kommission, bestehend aus Dr. Wolfgang Srb (Präsident der Gattung CMS der FIM), Giuseppe Luongo (Präsident Youthstream) und Takanao Tsubouchi (MSMA Generalsekretär), verfasst.

"Attila" Pignotti kehrt zurück - jetzt auf Kawasaki

09_pignotti_attilioAttilio Pignotti, der S2 Vizeweltmeister des Jahres 2007 hatte sich, nach einer für seine Sicht enttäuschenden Saison 2008, dazu entschieden den Profi Helm an den Nagel zu hängen. Nach einigen Gesprächen mit dem italienischen Nastedo Team scheint "Attila" allerdings wieder Blut zu lecken. Vergangenen Montag rückte er mit einer Kawasaki SM 450 F-R (Bezeichnung der umgebauten KX 450 F) bewaffnet auf die Strecke von Pomposa aus und peitschte das Importeursmotorrad so lange über die Bahn, bis die mitgebrachten 30 Liter Sprit aufgebraucht waren. Sein erster Wettkampfauftritt wird dieses Wochenende bei der IM in Pomposa stattfinden und hoffentlich zugleich auch sein Comeback sein. Zum nächsten GP in Latina hat das Team (GP of Europe - 6. September 2009) seinen neuen Star schon einmal wohlweislich angemeldet.

Nächster Supermoto GP ist abgesagt.

07_wm_logoDie FIM klärte heute darüber auf, dass der kommende GP of Val D'Aosta, der im italienischen Pas de la Casa - Grandvalira hätte stattfinden sollen, ersatzlos gestrichen ist. Gründe hierfür wurden der offiziellen Pressemitteilung nicht hinzugefügt. Somit bleibt der 12. Juli für die WM Piloten rennfrei und es geht erst am 6. September 2009 in Latina beim GP of Europe weiter.