Supermoto GP of Sicily

07_wm_logoWährend sich die Chareyre Brüder so richtig was auf's Punktekonto packen konnten, war es ein graues Wochenende für Mauno Hermunen. Tabellenführer Thomas Chareyre gewann die beiden ersten Rennen, jeweils gefolgt von seinem Bruder Adrien, während die beiden im dritten und letzten Lauf einfach die Position wechselten. Ivan Lazzarini belegte in allen drei Rennen den dritten Platz. Mauno Hermunen kam schon im ersten Lauf nicht so recht in Fahrt, belegte Rang acht; im zweiten Lauf fiel er fünf Runden vor Rennende aus und kam im dritten Lauf dann immerhin als Sechster ins Ziel.

In der Meisterschaft fiel Hermunen somit auf die vierte Position zurück, während Thomas und Adrien Chareyre vor Ivan Lazzarini an der Spitze liegen.

Jan Deitenbach belegte in der UEM Open die Plätze acht, sieben und neun. Seine tschechischen Suzuki Kollegen aus der DM waren etwas erfolgreicher unterwegs. Petr Vorlicek wurde in allen drei Rennen Zweiter, während Kejmar zuerst Vierter und dann jeweils Dritter wurde. Beherrscht wurde das UEM Geschehen vom Italiener Teo Monticelli, der alle drei Rennen gewann.