Thierry van den Bosch und Adrien Chareyre wieder Weltmeister

Die Gefahr, dass Thierry van den Bosch in der S1 und Adrien Chareyre in der S2 bei den letzten Rennen in spanischen Salou ihre Führungspositionen abgeben müssten, war gering.

09_world_championsVDB reiste mit 19 Zählern Vorsprung auf Honda Pilot Ivan Lazzarini an und bewegte seine TM im "Save-Mode" über den Parkplatzkurs. Während Lazzarini und Thomas Chareyre sich einen erbitterten Kampf um den Vizetitel lieferten, schaukelte VDB den Titel mit zwei fünften Plätzen sicher nach Hause. Thomas Chareyre, der Gerüchten zufolge schon zum Griechenland GP von seinem Team eine Absage für die Saison 2010 erhalten hatte, gewann beide Rennen und spülte sich somit vor Ivan Lazzarini, der die Saison als Dritter beendete. Der DM Vize-Meister Mauno Hermunen belegt Rang vier in seinem ersten S1-WM Jahr, gefolgt vom alten Haudegen Eddy Seel.

Adrien Chareyre hatte seinen dritten S2 Titel in Folge schon nach seinem siebten Platz im ersten Rennen sicher. Er griff dann in Race 2 pro Forma noch einmal an und holte den zweiten Platz. Nur der neue Vizemeister der S2 Klasse, Gerald Delepine konnte sich beim letzten Rennen der Saison vorm Weltmeister halten. Wie im ersten Rennen führte Delepines Tabellenverfolger Davide Gozzini den S2-Wettkampf an, bis er mit gerissenen Felgen und daraus resultierendem Plattfuss ausschied. Den dritten Platz in der WM konnte Gozzini dennoch halten.

Rennen 1 in Salou

 

Rennen 2 in Salou

?