Hermunen dominiert im Regen von Viterbo

09_wm_01vit_logoIm den ersten Rennen des GP hielt das Wetter noch einigermaßen, doch die Strecke war beim Race 2 der S1 und S2 völlig geflutet. In der S2 machte Adrien Chareyre (Husqvarna) vor Davide Gozzini (TM) den GP Sieg klar. Die genialste Show lieferte der ZUPIN Exportschlager Mauno Hermunen. Mit Slicks ging es ins erste Rennen raus, während es sich ab der fünften Runde ein-nieselte. Thierry van den Bosch (TM) und Thomas Chareyre (Husqvarna) spurteten voraus, während Hermunen (Husqvarna) sich mit Ivan Lazzarini (Honda) behackte. Lazzarini konnte zwar am Deutschen Meister vorbei, aber der Finne konterte eine Runde vor Schluss und wurde Dritter. Im zweiten Rennen waren die ersten drei Runden kaum auszuhalten. Van den Bosch erwischte den besten Start, Hermunen schlängelte sich aber durch und verließ den Offroad als Führender. In den kommenden zwei Runden wechselten sich die beiden immer wieder in der Führung ab und auch Thomas Chareyre drängelte, aber Hermunen setzte sich durch und kontrollierte das Rennen ab der vierten Runde.

Details zum GP folgen, Ergebnisse gibt' hier.