HyperMoto Klasse in der Europameisterschaft

Ducati_HypermotardErste Anstrengungen die großen Supermotos auf die Rennstrecke zu bringen wurden schon vor einigen Jahren von MOTORRAD unternommen. Damals (lasst es 04 oder 05 gewesen sein) traf man sich heimlich auf dem Hockenheimring und testete ein paar neue Fahrzeuge auf Race und Sprungtauglichkeit. Die Idee wurde von jedoch nicht mehr verwirklicht und MOTORRAD zog sich aus dem Supermoto Sport zurück.

Heute verkündet nun der Promoter der WM und EM, dass er die HyperMoto Klasse in der Europameisterschaft antreten lässt. Somit werden bei allen WM Events auch die Neuen dabei sein. Doch wie sind die Rahmenbedingungen, wie sehen die Neuen aus?

Als Mindesthubraum werden 600 Kubik angesetzt. Ein- und Mehrzylinder sind erlaubt und die Anzahl der Takte steht zudem auch frei. Das Mindestalter der Piloten wird 16 Jahre betragen und wie bei Youthstream üblich, werden Dunlop Reifen vorgeschrieben, jedoch mit einer maximalen Stückzahl von acht pro Wochenende. Die HyperMoto Klasse wird keinen Offroad fahren.

Die Auswahl der möglichen HyperMoto Boliden ist recht Umfangreich, zumal Youthstream in seiner Pressemitteilung schon von alleine auf recht unterschiedliche Fahrzeuge verweist: KTM 690 SMC, Aprilia Dorsoduro RR, TM SMX 660 F Competition, Ducati Hypermotard

Gigamoto Erfinder Michael "Boddle" Schellberg meinte zu dieser Tatsache: "Tolle Idee, doch es hat mit unserer Vorstellung des Gigamoto nichts zu tun. Gigamoto ist ein Spektakel und wir sehen uns dafür verantwortlich dem Supermoto Sport wieder einen interessanten Rahmen zu verpassen. Wir werden im Gegensatz zu den HyperMoto Leuten den Offroad fahren."

Gigamoto wird 2009 auf dem Nürburgring stattfinden. Wann genau kannst Du dem Plakat entnehmen.

Plakat der Nürburgring Supermoto Serie