Die Rückkehr des Rössle

20120519 queens_0134Wiedemann war nach seinem Auftakt in Harsewinkel gesetzt. Zweiter Favorit war Tommy Brandt, der C2-Gaststarter ohne Auswirkung auf die Meisterschaft, und Rutz will alles tun um sich seinen Traum vom Meisterschaftspodium zu erfüllen. Doch in Großenhain trat ein alter Bekannter in Erscheinung. Michael Rössle traf man immer mal wieder vereinzelt auf Events, doch nun hat er sich eine gebrauchte Spaniol Suzuki besorgt und will es noch mal wissen.

Wiedemann und Brandt machten sich an der Spitze der Startaufstellung breit und Rössle schwang sich tatsächlich auf Anhieb in die erste Reihe. Markus Rutz schnappte sich den letzten Platz in der ersten Reihe.

Den Holeshot ins erste Rennen schaffte Rössle. Er bog mit gut zwei Motorradlängen Vorsprung vor Wiedemann, Brandt und Rutz in die erste Kurve ein. Aber Wiedemann schaute dem Biest vor sich nicht lange zu und kam schon mit gutem Abstand zu Rössle aus der ersten Runde zurück. Wenige Umläufe später fand sich Brandt auf der zweiten Position ein, während Rössle und Rutz um Platz drei kämpften. Zwei Runden vor Schluss richtete Rössle dann ein persönliches Geschenk an Rutz und warf sein Motorrad im Offroad vor ihm zu Boden. Rutz zeigte sich wenig beeindruckt, umfuhr das Dilemma und holte sich den dritten Platz. Christian Deile huschte auch noch durch, schnappte sich den vierten Platz und Rössle rappelte sich als Fünfter wieder auf.

20120520 queens_0092Den Start zum zweiten Rennen gewann Wiedemann, Rössle drängelte sich vor Brandt, Deile wählte den weiten Weg außen rum und Rutz fand in Andreas Glassl eine starke Schulter zum anlehnen. Ineinander gehakt fuhren die beiden gemeinsam durch die 180 Grad Kehre um es sich dann gemeinsam im Grün gemütlich zu machen. Für Glassl war das das Aus und Rutzl musste von ganz hinten weiter machen und wurde Elfter.

Vorne versuchte Wiedemann seinen Verfolger Brandt abzuschütteln, wurde den Zweizylinder aber nicht los. Brandt, der als Gast keine Punkte für die Meisterschaft einfährt, wollte den anderen unbdeingt zeigen, dass Wiedmann nicht unschlagbar ist. In der siebten Runde packte er sich den Hessen, musste sich im folgenden Offroad einen Konter gefallen lassen, stellte seine Wunschreihenfolge aber auf Asphalt wieder her. Brandt gewann das Rennen vor Wiedemann. Rössle wurde mit 20 Sekunden Abstand Dritter, vor Christian Deile und Alexander Vogt.

C2 Meisterschaftsstand nach 4 von 14 Rennen:

  1. Jens Wiedemann (#209) / Husaberg - 100 Punkte
  2. Markus Rutz (#57) / Husaberg - 76 Punkte
  3. Sebastian Dechent (#54) / Husqvarna - 66 Punkte
  4. Christian Deile (#210) / Husaberg - 65 Punkte
  5. Kai Dederichs (#6) / Yamaha - 56 Punkte
  6. Alexander Vogt (#60) / Kawasaki - 55 Punkte
  7. Michael Sommer (#17) / KTM - 48 Punkte
  8. Eike Moes (#84) / Husaberg - 44 Punkte
  9. Frank Hengst (#98) / KTM - 42 Punkte
  10. Michael Rössle (#777) / Suzuki - 40 Punkte