Schön gezuckt

20120519 queens_0273Für Bene Waag ging es in Großenain darum, die exzellente Leistung von Harsewinkel zu wiederholen und dem Rest des Feldes, allen voran Tim Schön, zu entrücken. Schön grübelte schon lange vor den Rennen, wo er seine Vorteile haben könnte und legte sich schnell auf den Offroad fest. Wenn überhaupt, würde er Waag dort packen und dann irgendwie versuchen hinter sich zu halten. Ein Szenario, über das sich Felix Antholzer nach seiner Schlappe in Harsewinkel wohl erst einmal keine Sorgen machte. In Großenhain konnte es ihm nur darum gehen sein wahres Potenzial unter Beweis stellen und Punkte zu sammeln.

Weiterlesen

Die Rückkehr des Rössle

20120519 queens_0134Wiedemann war nach seinem Auftakt in Harsewinkel gesetzt. Zweiter Favorit war Tommy Brandt, der C2-Gaststarter ohne Auswirkung auf die Meisterschaft, und Rutz will alles tun um sich seinen Traum vom Meisterschaftspodium zu erfüllen. Doch in Großenhain trat ein alter Bekannter in Erscheinung. Michael Rössle traf man immer mal wieder vereinzelt auf Events, doch nun hat er sich eine gebrauchte Spaniol Suzuki besorgt und will es noch mal wissen.

Weiterlesen

Neue Besen kehren gut

20120429_queens_0001Die Ausgangsposition des Saisonstarts im C2 Pokal war nicht mit des C1-Pokal zu vergleichen. Nur die absoluten Top-Leute aus 2011 sind aufgestiegen, was alt eingesessene Dickschiff-Piloten automatisch wieder an die Spitze der Favoritengruppe spült. Doch ein neuer Mann machte in Harsewinkel auf sich aufmerksam. Jens Wiedemann war aktiver MX-Pilot und nahm auf nationaler Ebene erfolgreich an Wettkämpfen teil. Er war es, den die alten C2-Herren bei ihrer Rechnung nicht auf dem Zettel hatten und der ihnen einen fetten Strich durch selbige machte.

Schon im Zeittraining mussten die alten Silberrücken der C2 schmerzlich feststellen, dass der Neue den entscheidenden Deut schneller ist als sie. Wiedemann hatte zudem noch Schützenhilfe zweier Gastpiloten, die ihm den Rücken in der Startaufstellung freihalten würden. Tommy Brandt und Christian Carl belegten nämlich die Plätze zwei und drei, ehe Markus Rutz als Vierter und mit über einer Sekunde Rückstand auf Wiedemann als nächster eingeschriebener und somit punktberechtigter Fahrer folgte.

Die zweite Reihe teilten sich Kai Dederichs, Christian Deile, Sebastian Dechent und Ralf Ebert, neuerdings auf Kawasaki unterwegs.

Weiterlesen

Waag-Festspiele im Emstalstadion

20120429 queens_0080Einige der Top-Leute aus der vergangenen C1-Saison sind zwar aufgestiegen, doch gleichzeitig tauchten neue Namen in der Nennliste auf. Zudem wird der C1 Pokal dieses Jahr zusammen mit der S3-Meisterschaft ausgefahren, was in einigen Fällen sogar zur Doppelnennung (S3 und C1) führt.
Benedikt Waag war in den Freien Trainings Schnellster der 29-köpfigen Truppe und wollte dies auch im Qualifying den Rennen unter Beweis wiederholen.

Im Zeittraining der C1 hielt sich Bene Waag noch zurück; legte zu Beginn des Trainings die schnellste Zeit vor, welche dann aber von Tim Schön und Max Nölte geknackt wurde. Anstatt sofort zu kontern zockte Waag zu lange und bekam zu guterletzt keine freie Runde mehr um nachzulegen. Somit ging "Mr. Nice" Tim Schön von der Pole ins Rennen, gefolgt von Max Nölte und Bene Waag. Auf der vierten Startposition fand sich der tschechische S3-Pilot Jaros Zdenek ein, der mit seiner 250er KTM eine grandiose Show bot.

Weiterlesen

Janina Würterle trifft Dieter Bohlen

Schnellste deutsche Supermoto-Dame
am Samstag bei "Das Supertalent".

20110918 queens_3355-1000px-72dpiJanina wird Bestandteil einer Show-Einlage zu Beginn der finalen Show am 17.12.2011 sein. Genaueres weiß man zur Zeit noch nicht und selbst wenn man es wissen würde, sollte man dem Überraschungseffekt der Redaktion eher nicht vorweg greifen.  So viel ist aber sicher: es hat wohl was mit Motorrädern zu tun.

Lothar Schauer, vielen bekannt durch seine Supermoto Schule, agiert bis heute noch als Motorrad-Stuntman für diverse TV-Produktionen und verwies bei der Nachfrage zu einer jungen, hübschen, talentierten Motorradfahrerin, auf Janina Würterle.

Wir sind gespannt, drücken die Daumen und wünschen Janina, dass trotz dem vielen Lampenfieber alles glatt geht.

Das Supertalent – Samstag, 17.12.2011 um 20:15 Uhr auf RTL

Büttner und Brockhausen siegen in Schaafheim

20100815_queens_0045Startphase auch im Pokal entscheidend über Erfolg und Misserfolg.

In der C1 Klasse gibt eindeutig Kevin Würterle den Ton an. So auch im Zeittraining am Samstag der Veranstaltung, doch Alexander Büttner hielt seinen Abstand knapp. Er war keine zwei Zehntel langsamer als Würterle und ließ Steffen Schmid und Alexander Köckritz hinter sich. Doch auch die zweite Reihe der C1 Startaufstellung hatte es in sich. Marc Buchner nahm als Fünfter den Platz rechts außen in Beschlag, gefolgt von Janina Würterle, Thomas Deistler und Yves Lindegger aus der Schweiz.

 

Weiterlesen

Kevin Würterle besiegt Köckritz beim Heimspiel

20100626_queens_3668Und die Frischlinge mischen die C2 auf.

Alexander Köckritz markierte die schnellste Runde im Zeittraining und erhaschte dadurch die beste Ausgangsposition. Doch er hatte seine ärgsten Konkurrenten direkt neben sich in der Startaufstellung. Kevin Würterle holte Startplatz zwei, gefolgt von Steffen Schmid und Marc Buchner. Buchner, der aktuell im Yamaha R6 Cup seine Runden dreht, nahm zur Abwechslung mal wieder seine Suzuki aus der Garage und räuberte ordentlich mit. Alexander Büttner lauerte auf Startposition fünf direkt hinter Köcke. Büttner verdrängte Janina Würterle in letzter Sekunde von diesem Startplatz.

 

Weiterlesen

Ein Österreicher rockt die Breisgau-Alpen

Dominic Loretter war in Freiburg nicht zu schlagen. Die Rennen der C-Mixed in Freiburg.

20090920_1761_queensSchnellster im Zeittraining war Marc-Reiner Schmidt, er wurde aber zum Rennen nicht zugelassen, da er das erforderliche Alter von 14 Jahren noch nicht erreicht hat. Er musst den Läufen vom Streckenrand aus sichtlich geknickt zusehen. Die Pole Position ging also an den Zweitschnellsten und das war Eric Müller. Neben Müller parkten der Österreicher Dominic Loretter, Routinier Ralf Ebert und Ex Youngster Cup Pilot Toni Feißel ihre Wemsgeräte.

 

C-Mixed Lauf 1

Dominic Loretter gelang der Holeshot, mit hauchdünnem Vorsprung stach er in die erste Ecke, Müller direkt am Hinterrad. An dritter Position folgte Yves Lindegger, der aus Reihe zwei vorgeschossen war und Jürgen Löffler von dort mitgebracht hatte. Erst an fünfter Stelle folgte Feißel. Ralf Ebert musste gleich in Runde 1 die Flügel strecken, ebenso wie MotoMonster Kamerakind Markus Rutz, der nach einer Kollision in Kurve zwei ohne Bremshebel und...

Weiterlesen