Hiemer und Class sind Deutsche Supermoto Meister 2014

20140914-queens-0770Vergangenes Wochenende fuhr die Internationale Deutsche Supermoto Meisterschaft ihre spannenden Final-Rennen aus. Hierzu traf man sich auf dem Flugplatz von Stendal. Die Meisterschaft in der S1 Klasse versprach ein besonders spannender Kampf zu werden, da Bernd Hiemer nur 4 Punkte Rückstand zum bis dato amtierenden Meister und Tabellenführer Lukas Höllbacher hatte. In der S2 hingegen hatte sich Marcus Class im Laufe der Saison ein solch dickes Polster zugelegt, dass sein zweiter Titel bloß noch eine Formsache zu sein schien. Hier achtete man mehr auf die Rivalen im Kampf um den dritten Platz.

Der stete Regen an beiden Veranstaltungstagen weichte den Offroad zu sehr auf, weswegen er bei allen DM-Läufen ausgelassen wurde.

Weiterlesen

Höllbacher und Hiemer auf Tuchfühlung

20140810-queens-0746Der Odenwaldring im hessischen Schaafheim war am vergangenen Wochenende Austragungsort der fünften von insgesamt sechs Veranstaltungen der Supermoto DM. Das sommerliche Wetter lockte viele Zuschauer an die Strecke, um sich die Final-Generalprobe etwas genauer anzuschauen. Die Zuschauer haben hier einen hervorragenden Überblick über das Renngeschehen und wurden bereits am Trainingssamstag mit Spannung versorgt. Im gemeinsamen Zeittraining der S1 und S2 kam es nämlich zur Pattsituation. Während Bernd Hiemer mit einer grandiosen Bestzeit die Pole Position schnappte, lagen Marc-Reiner Schmidt und Lukas Höllbacher exakt auf Augenhöhe zueinander. Beide fuhren ihre beste Trainngsrunde bis auf's Tausendstel identisch. Der Blick auf die jeweils zweitschnellste Runde ließ Höllbacher dann den Vortritt in der Startaufstellung.

Weiterlesen

Meisterliche Vorstellung

20140601-queens-1750Zum Bergfest der Internationalen Deutschen Supermoto Meisterschaft in St. Wendel bekamen die saarländischen Supermoto Fans wieder spannende Rennen zu sehen. Die amtierenden Meister beider DM Klassen reisten als Tabellenführer an und sowohl Lukas Höllbacher, als auch Markus Class waren bereit ihren Vorsprung auszubauen. Besonder erfreulich für alle Anwesenden war die allgemeine Wetterlage. Der Wendelinuspark päsentierte sich nämlich trocken und die Sonne sorgte stets für angenehme Termparaturen. Nicht zuletzt dadurch wurde der Sonntagnachmittag zu einem Fest im zuschauerumringten Hexenkessel von St. Wendel.

 

Weiterlesen

Höllbacher jetzt einsame Spitze

20140518-queens-0433Der zweite Event der Internationalen Deutschen Supermoto Meisterschaft fand vergangenes Wochenende auf dem Flugplatzkurs des sächsischen Großenhain statt. Leider hatten der MC Großenhain wie schon in den vergangenen Jahren auch 2014 nicht besonders großes Glück mit dem Wetter. Beide Veranstaltungstage waren verregnet, was die Fans des gepflegten Drifts auf ein überschaubares Maß minimierte, zumindest für Großenhainer Verhältnisse. Dafür wurden die Hartgesottenen spannenden Rennen versorgt.

 

Weiterlesen

Markus Class dominierte in Harsewinkel

20140413-queens-0208Bei ordentlichem Frühjahrswetter und lockte die Internationale Deutsche Supermoto Meisterschaft so manchen Ost-Westfalen aus seinem Bau. Die Ränge im Emstalstadion von Harsewinkel waren dadurch ordentlich gefüllt und den Zuschauern wurde in den drei DM-Rennen spannender Motorradsport geboten.

Doch zu allererst gilt es zu erklären, wieso die Zuschauer drei DM-Rennen anstelle der gewohnten vier Läufe zu sehen bekamen: Die beiden Meisterschaftsklassen fahren ihr Zeittraining gemeinsam, starten die jeweils ersten Wertungsläufe jeder Klasse dann aber getrennt. Die zweiten Rennen der S1 und S2 werden danach zusammengelegt und gemeinsam in einem Pulk gestartet. Ein Umstand der am Wochenende im Fahrerlager durchaus für Kritik sorgte, bei den Zuschauer allerdings als abwechslungsreiche Neuerung aufgenommen wurde.

Weiterlesen

Michi Herrmann mit pfiffigem Marketing

michi-projektViele Produkte, oder Filme aus jüngerer Zeit hätte es nicht gegeben, wären sie nicht mittels der modernen Finanzierungsmethode des Crowdfundings ins Leben gerufen worden. Eines der berühmtesten Crowdfunding Projekte der vergangenen Jahre war wohl der Film Iron Sky. Die völlig abgedrehte Filmidee konnte zwar keinen der üblichen Geldgeber begeistern, sorgte dafür aber im Internet für jede Menge Aufsehen und sammelte schnell Fans die den Film schließlich finanzierten.

Ähnlich will es Michi Herrmann für die Saison 2014 angehen. 23.000 Euro wirf der zweifache Deutsche Supermoto Meister in die Waagschale. Das ist der Betrag, den er als Anteil seines Jahresbudgets zum Crowdfunding ausgeschrieben hat. Michi wird in der German Cross Country und natürlich der Supermoto DM an den Start gehen und es versteht sich von selbst, dass er in beiden Disziplinen den Meistertitel im Blick hat. Und genau das ist der Aufhänger der Aktion. Frei nach dem Motto: "Wir sind Michi Herrmann, wir wollen Deutscher Meister werden!" kann man ihn ab sofort aktiv unterstützen.

Was hast Du davon? Michi wird gemeinsam mit Dir zu den Rennen antreten. Jeder Crowdfunder wird namentlich auf dem Dekor von Michi verewigt und erhält am Ende der Saison ein originales Bauteil von Michis Motorrad. Hört sich komisch an, ist aber so! Am besten Du schaust Dir seine Aktion mal an und hörst ihm im Video genau zu. Spätestens dann verstehst Du was gemeint ist und findest es hoffentlich genau so spannend wie wir. Ab 35,- Euro kann man bei diesem Projekt einsteigen und dabei sein.

Link zum Projekt

Michi Herrmann is back to his roots

michi-dsr-news2014 steht bei Michi Herrmann unter dem Motto „ Zurück zu den Wurzeln“. Seine ersten großen Erfolge feierte Michi 1995 auf einer Suzuki RM80, damals für das Team Kurz Suzuki. 6 Jahre blieb er der Marke Suzuki treu.
Heute, 19 Jahre später, freut er sich bekannt geben zu dürfen, dass es wieder zurück zu den Wurzeln geht.

In der Internationalen Deutschen Supermoto Meisterschaft wird er in der Klasse S1 starten, auf einer Suzuki RMZ450. Die German Cross Country in der Klasse XC Pro wird er auf einer Suzuki RMX450 bestreiten. Unterstützt wird er in beiden Serien von Dirk Spaniol seinem DSR Team und Suzuki.

Auch die Fans und Motorsport Freunde will er wieder mehr mit einbeziehen. Im Februar wird ein sogenanntes Crowdfunding Projekt gestartet. Man darf gespannt sein was da genau ausgetüftelt wurde.

Michi ist überzeugt davon, dass 2014 ein interessantes und erfolgreiches Jahr wird