Hitzeschlacht bei der ÖM in der Sport Arena Rechnitz

Künzel mit Doppelsieg wieder an die Spitze der Österreichischen Staatsmeisterschaft

09_oem_logoDie vierte Runde der österreichischen Supermoto-Staatsmeisterschaft wurde am 01. und 02. August bei brütender Hitze in der Speed Arena Rechnitz (Burgenland) ausgetragen.

 

Weiterlesen

ÖM in Rechnitz - die zweite Saisonhälfte beginnt

09_oem_logoDie österreichische Supermoto-Staatsmeisterschaft geht am Wochenende vom 01./02. August in der Speed Arena Rechnitz/BGLD in die vierte Runde. Der spektakuläre und enge Kart-Kurs fordert von den Piloten die perfekte Balance und taktisches Fahren. Überholmanöver wollen wohl u?berlegt und entschlossen durchgezogen werden. Die Zuschauern können die Fights u?ber den gesamten Kurs live verfolgen: die Speed Arena Rechnitz bietet nämlich einen hervorragenden Überblick u?ber alle Kurven der Strecke.

Weiterlesen

Nur noch ein Supermoto WM Titel ab 2010 - S1

08_fim_logoDie FIM veröffentlichte soeben eine Reglementsänderung, welche ab der Supermoto Weltmeisterschaft 2010 greift. Danach wird es ab 2010 nur noch eine Weltmeisterschaftsklasse mit dem Namen S1 geben. Die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an der S1 WM 2010 fordern ein einspuriges Fahrzeug mit zwei Rädern, von denen lediglich eines angetrieben sein darf. Sonstige Einschränkungen werden von der FIM nicht gesetzt, wodurch die S1 nun den Voraussetzungen der aktuellen S2 Klasse unterliegt. KEINE HUBRAUMBESCHRÄNKUNG - weder nach oben noch nach unten.

Dieser Beschluss wurde von der Motocross/Supermoto Grand Prix Kommission, bestehend aus Dr. Wolfgang Srb (Präsident der Gattung CMS der FIM), Giuseppe Luongo (Präsident Youthstream) und Takanao Tsubouchi (MSMA Generalsekretär), verfasst.

"Attila" Pignotti kehrt zurück - jetzt auf Kawasaki

09_pignotti_attilioAttilio Pignotti, der S2 Vizeweltmeister des Jahres 2007 hatte sich, nach einer für seine Sicht enttäuschenden Saison 2008, dazu entschieden den Profi Helm an den Nagel zu hängen. Nach einigen Gesprächen mit dem italienischen Nastedo Team scheint "Attila" allerdings wieder Blut zu lecken. Vergangenen Montag rückte er mit einer Kawasaki SM 450 F-R (Bezeichnung der umgebauten KX 450 F) bewaffnet auf die Strecke von Pomposa aus und peitschte das Importeursmotorrad so lange über die Bahn, bis die mitgebrachten 30 Liter Sprit aufgebraucht waren. Sein erster Wettkampfauftritt wird dieses Wochenende bei der IM in Pomposa stattfinden und hoffentlich zugleich auch sein Comeback sein. Zum nächsten GP in Latina hat das Team (GP of Europe - 6. September 2009) seinen neuen Star schon einmal wohlweislich angemeldet.

Nächster Supermoto GP ist abgesagt.

07_wm_logoDie FIM klärte heute darüber auf, dass der kommende GP of Val D'Aosta, der im italienischen Pas de la Casa - Grandvalira hätte stattfinden sollen, ersatzlos gestrichen ist. Gründe hierfür wurden der offiziellen Pressemitteilung nicht hinzugefügt. Somit bleibt der 12. Juli für die WM Piloten rennfrei und es geht erst am 6. September 2009 in Latina beim GP of Europe weiter.

S1 - S2 Mix startete in Mallory Park zum Supermoto GP

S1_S2start_SmGp2GBIm englischen Leicestershire fand dieses Wochenende der FIM Supermoto Grand Prix of Great Britain statt, wobei man davon ausgehen darf, dass die 17 Zoll Freaks im Mallory Park wohl eher das Rahmenprogramm darstellten. Die geringen Teilnehmerzahl und ein wahrlich straffer Zeitplan, denn der Motocross GP fand zeitgleich statt, zwangen Youthstream zur Zusammenlegung von S1 und S2. Noch derber ereilte es dabei das Rahmenprogramm des Rahmenprogramms - die Supermoto EM, welche unter UEM Flagge ausgetragen auch im Schoß von Youthstream stattfindet, bekam kurzerhand am vergangenen Donnerstag einen neuen Zeitplan gestrickt, der per Email und sicher auch mit dem Vermerk „höchste Dringlichkeit“ an die Teams und Fahrer gesandt wurde. Schade nur, dass viele Empfänger zu dem Zeitpunkt schon unterwegs waren um Mallory Park anzureisen. Manche Fahrer der EM Klassen (Open, MaxiMoto und S3) kamen somit nicht rechtzeitig zum vorverlegten Zeittraining an und konnten sich unverrichteter Dinge die Füße in den Bauch stehen.

Weiterlesen