Meisterschaftsauftakt in Harsewinkel

Lukas_HöllbacherAm 16./17. April startet die Supermoto IDM (Internationale Deutsche Meisterschaft) in Harsewinkel bei Gütersloh in die neue Saison. Das Emstalstadion in Ostwestfalen ist der traditionsreichste Veranstaltungsort in Deutschland. Seit 1994 wird hier auf der im Supermoto einmaligen Strecke aus Sandbahnoval und Kartbahn gedriftet. Über 150 Piloten aus zehn Nationen gehen bei insgesamt 10 Rennen an den Start.

Nach der Umstellung der Klassen rein nach Leistungsstärke der Fahrer im vergangenen Jahr wurde für 2016 das System noch einmal überarbeitet. Anhand einer Gradingliste aus der letzten Saison gibt es jetzt eine klare Unterteilung. Die Piloten starten in den Stufen International (S1), National (N2), Pokal (P3) und Amateure (T4). Dazu kommt noch die Ü40 für Fahrer und Fahrerinnen ab 40 Jahren. Die Motorräder sind überwiegend 450 Kubik starke Einzylinder.

Im Mittelpunkt steht die Top-Klasse S1 International. Hier gehen die besten Deutschen Piloten gegen starke Konkurrenz aus dem europäischen Ausland an den Start. Der Österreicher Lukas Höllbacher (Husqvarna) geht als Titelverteidiger und Favorit ins Rennen. Er vertraut in Deutschland als einziger Pilot der S1 übrigens auf einen Zweitakter, da sein bisheriger Teamkollege Markus Class aus beruflichen Gründen die Supermoto-Stiefel in die Ecke gestellt hat. Zu seinen härtesten Kontrahenten zählt Vize Andre Plogmann (Suzuki), der nur wenige Kilometer von der Strecke entfernt in Sassenberg beheimatet ist. Einen Trainingsvorteil hat er dadurch allerdings nicht, denn auf der Piste ist kein freies Training möglich. Markus Volz (Husqvarna), in der vergangenen Saison knapp am Meisterschaftspodium gescheitert, nimmt hoch motiviert einen erneuten Anlauf. Rudi Bauer (Österreich) führt die Garde der Bauerschmidt-KTM an. Zur Mannschaft des Schräglagen-Königs zählt auch sein junger Landsmann Manuel Hagleitner und als Aufsteiger N2 Champ Michael Kartenberg. Der dreifache deutsche Meister Petr Vorlicek (CZ – Suzuki) kommt gestärkt durch den Sieg beim Auftakt zur Europameisterschaft nach Harsewinkel. Mit rund 20 Piloten, darunter mit Jan Deitenbach (Iserlohn – Suzuki) ein weiterer Lokalmatador, ist die Klasse gut besetzt.

Lukas_Höllbacher

Am Samstag, 16. April, beginnt ab 9.00 Uhr das Training. Ab 16.00 Uhr stehen dann die Qualifikationstrainings der S-Klasse und die ersten Rennen auf dem Programm. Am Sonntag, 17. April, starten ab 11.00 Uhr die ersten Rennen der nationalen Klasse. Ab 13.30 Uhr geht es dann in den ersten Lauf der S-Klasse. Der Eintritt am Samstag ist frei! Am Sonntag kostet ein Ticket lediglich 10 Euro, Jugendliche bis 17 Jahren zahlen 5 Euro, Kinder bis 13 Jahren sind frei. Weitere Informationen unter www.supermotoidm.de.

Alle Resultate der Saison und Livetiming währned der Veranstaltung gibt's beim offiziellen Zeitnehmer der Supermoto DM: Herr der Zeiten

Text: Supermoto IDM Media Team
Foto: MikeFoto.de