Meisterschaftsauftakt in Harsewinkel

09 smo dm logoAm 12./13. April startet die Internationale Deutsche Supermoto Meisterschaft in Harsewinkel bei Gütersloh in die neue Saison. Seit 1994 wird hier auf der im Supermoto einmaligen Strecke aus Sandbahnoval und Kartbahn gedriftet. Aktuell haben sich rund 150 Teilnehmer aus sieben Nationen eingeschrieben, die neben der DM im Deutschen Supermoto Pokal, der Trophy und bei den Senioren an den Start gehen.

In der S1 (bis 450 Kubik) wird es eine Neuauflage des Titelkampfes von 2013 geben. Meister Lukas Höllbacher, jetzt auf Husqvarna, darf sich erneut mit seinem Vize Andre Plogmann (Suzuki) und den drei KTM-Treibern Markus Volz, Bernd Hiemer und Manuel Hagleitner duellieren. Auch Marc-Reiner Schmidt, im vergangenen Jahr Laufsieger beim DM-Finale, hat sich eingeschrieben, und dürfte ein Kandidat für die Spitze sein. Michael Herrmann ist auf Suzuki gewechselt und möchte seine Pech-Saison 2013 vergessen. Vor einem Jahr teilten sich in Harsewinkel beim Saisonstart Höllbacher und Lokalmatador Plogmann die Laufsiege.

Die S2 (ohne Hubraumbegrenzung) hat für 2014 an Zulauf gewonnen. Die beiden Pokalsieger Robert Gattinger (C1, KTM) und Steffen Albrecht (C2, Kawasaki) geben hier ihre Premiere in der Inter-Klasse. Mit Rudolf Bauer und Kevin Würterle (beide KTM) wechseln zwei Top-Ten Piloten aus der letztjährigen S1 in die offene Klasse. Dort wird Titelverteidiger Markus Class mit dem Zweitakter als Favorit gehandelt, auch wenn er jetzt unter dem Label von Husqvarna fährt. Weitere Podestkandidaten sind Jan Deitenbach (Suzuki), Danni Fuhrbach, neu auf TM, und auch der wieder genesene Routinier Dirk Spaniol (Suzuki).

Eine interessante Neuerung wird es beim Saisonstart der S-Klassen geben. Der erste Lauf wird wie üblich für jede Klasse getrennt stattfinden (mit Gaststartern aus dem Pokal). Beim zweiten Lauf gehen dann aber alle S-Piloten gemeinsam an den Start, Meisterschaftspunkte werden aber getrennt vergeben.

Im Pokal, der zweiten Bundesliga des Driftsports, werden die Karten nach dem Aufstieg der 2013er Meister natürlich ganz neu gemischt. Komplettiert wird das Programm mit einer starken Gruppe der Amateure Gruppe Nord und den Senioren (Ü40).

Am Samstag, 12. April, beginnt ab 9.00 Uhr das Training. Ab ca. 16.00 Uhr stehen dann die ersten Rennen und die Qualifikationstrainings der S-Klassen auf dem Programm. Am Sonntag, 13. April, starten ab 10.40 Uhr die ersten Rennen der nationalen Klasse. Ab 13.30 Uhr geht es dann in die Läufe für die S-Klassen. Der Eintritt am Samstag ist frei! Am Sonntag kostet ein Ticket lediglich 10 Euro, Jugendlich bis 17 Jahren zahlen 5 Euro, Kinder bis 13 Jahren sind frei.