Auf der Zielgeraden

20120701 queens_0166Am 25./26. August startet in Harsewinkel (bei Bielefeld) die Internationale Deutsche Supermoto Meisterschaft 2012 in die vorletzte Runde der Saison. Das Emstalstadion ist damit nach dem Saisonauftakt erneut Austragungsort der DM. Der Klassiker in Ostwestfalen erlebt damit seine bisher 24. Ausgabe seit 1994. Aktuell haben sich in den sechs Klassen Teilnehmer aus elf Nationen eingeschrieben. Zusammen mit dem Deutschen Supermoto Pokal, der Trophy und den Nachwuchspiloten erwartet die Besucher ein Rennwochenende mit über 140 Teilnehmern und einem Dutzend Rennen!

Aktuell an der Spitze der internationalen Top-Klasse S1 (bis 450 Kubik) rangiert weiter der Tscheche Pavel Kejmar (KTM). 18 Punkte beträgt sein Vorsprung auf Verfolger Markus Class (Suzuki), der bei der Auftaktveranstaltung im April als Sieger glänzte. Routinier Jürgen Künzel (Aprilia) büßte beim letzten Rennen mächtig Punkte ein und liegt bereits 31 Zähler hinter dem Spitzenreiter auf Rang drei. Den gilt es gegen Markus Volz (KTM) zu verteidigen, der ebenso wie Künzel beim Auftakt mit einem Podestplatz glänzte. Lokalmatador Andre Plogmann (Georgsmarienhütte – Suzuki) hat die Chance, seinen tollen sechsten Rang in der Meisterschaft zu verteidigen, sein Markenkollege Morten Hagemann (Gütersloh) hofft ebenfalls auf eine gute Platzierung.

In der S2 (über 450 Kubik) hat Jochen Jasinski (Husaberg) bisher alle Rennen gewonnen und kann in Harsewinkel bereits vorzeitig Meister werden. Es wäre sein dritter Titel, allerdings der erste mit einem Zweitakter. Verfolger Dirk Spaniol (Suzuki) hofft immer noch darauf, zumindest einen Erfolg gegen den Seriensieger einzufahren. Dahinter geht das spannende Duell der U23 Fraktion um den Bronze-Rang weiter. Der Westfale Jan Deitenbach (Suzuki) und Kevin Würterle (KTM) gehen mit nur zwei Punkte Differenz in die vorletzte Meisterschaftsrunde. Schlammspezialist Frederik Eriksson (Schweden - Honda) und Danni Fuhrbach (Aprilia) folgen dann mit etwas Abstand.

Im Pokal, der zweiten Bundesliga des Driftsports, liegt weiter Tim Schön an der Spitze der C1, gefolgt von Max Nölte und Bene Waag, Sieger der Auftaktveranstaltung. In der C2 steht Moto-Cross Umsteiger Jens Wiedemann bereits als Meister fest. Christian Deile und Alexander Vogt kämpfen um den Vizetitel.

In der Nachwuchsklasse S3 setzt sich die internationale Auseinandersetzung um den Titel fort. Andreas Buschberger (Österreich), Florian Metzenrath aus Deutschland, Zdenek Jaros (CZ) und Jaimie van Sikkelerus (Niederlande) sind die Podestkandidaten.

Die Amateur-Trophy komplettiert das Programm. Das beginnt am Samstag, 25. August, ab 9 Uhr mit den Trainingsläufen. Ab 15.45 stehen dann schon die ersten Rennen und die Qualifikationstrainings der S-Klassen auf dem Programm. Am Sonntag, 26. August, starten ab 10.30 die ersten Rennen der nationalen Klasse. Ab 13.30 Uhr geht es dann in die Läufe für die S-Klassen.

.

S1 Meisterschaftsstand nach 10 von 14 Rennen:

  1. Pavel Kejmar (#71) / KTM - 208 Punkte
  2. Markus Class (#111) / Suzuki - 190 Punkte
  3. Jürgen Künzel (#74) / Aprilia - 177 Punkte
  4. Markus Volz (#3) / KTM - 165 Punkte
  5. Maik Voorwinden (#10) / KTM - 159 Punkte
  6. Andre Plogmann (#26) / Suzuki - 140 Punkte
  7. Nico Joannidis (#116) / Husaberg - 126 Punkte
  8. Milan Sitniansky (#121) / Suzuki - 122 Punkte
  9. Michael Herrmann (#5) / Husqvarna - 116 Punkte
  10. Manuel Hagleitner (#33) / KTM - 116 Punkte

S2 Meisterschaftsstand nach 10 von 14 Rennen:

  1. Jochen Jasinski (#13) / Husaberg - 250 Punkte
  2. Dirk Spaniol (#17) / Suzuki - 197 Punkte
  3. Jan Deitenbach (#44) / Suzuki - 184 Punkte
  4. Kevin Würterle (#7) / KTM - 182 Punkte
  5. Fredrik Eriksson (#14) / Honda - 148 Punkte
  6. Danni Fuhrbach (#178) / Aprilia - 139 Punkte
  7. Andre Prehn (#62) / Husaberg - 113 Punkte
  8. Jean-Marc Gaillard (#4) / Honda - 106 Punkte
  9. Toni Krettek (#51) / Suzuki - 104 Punkte
  10. Jan Simon ter Heide (#25) / Suzuki - 101 Punkte

C1 Meisterschaftsstand nach 10 von 14 Rennen:

  1. Tim Schön (#87) / Suzuki - 229 Punkte
  2. Max Nölte (#771) / Suzuki - 193 Punkte
  3. Benedikt Waag (#36) / Husaberg - 185 Punkte
  4. Felix Antholzer (#209) / KTM - 166 Punkte
  5. Raphael Bayer (#297) / Husqvarna - 140 Punkte
  6. Florian Metzenrath (#66) / Kawasaki - 138 Punkte
  7. Mats Heidler (#88) / KTM - 122 Punkte
  8. Mirko Schmidt (#112) / KTM - 105 Punkte
  9. Thomas Rehle (#14) / Kawasaki - 104 Punkte
  10. Wolfgang Weiß (#187) / Honda - 89 Punkte

C2 Meisterschaftsstand nach 10 von 14 Rennen:

  1. Jens Wiedemann (#209) / Husaberg - 250 Punkte
  2. Christian Deile (#210) / Husaberg - 150 Punkte
  3. Alexander Vogt (#60) / Kawasaki - 143 Punkte
  4. Markus Rutz (#57) / Husaberg - 140 Punkte
  5. Michael Sommer (#17) / KTM - 129 Punkte
  6. Kai Dederichs (#6) / Yamaha - 124 Punkte
  7. Eike Moes (#84) / Husaberg - 118 Punkte
  8. Sebastian Dechent (#54) / Husqvarna - 116 Punkte
  9. Tim Crhak (#87) / Kawasaki - 105 Punkte
  10. Fridolin Dechent (#168) / Husqvarna - 100 Punkte

S3 Meisterschaftsstand nach 10 von 14 Rennen:

  1. Andreas Buschberger (#77) / KTM - 230 Punkte
  2. Florian Metzenrath (#66) / Kawasaki - 200 Punkte
  3. Zdenek Jaros (#512) / KTM - 190 Punkte
  4. Jaimie van Sikkelerus (#174) / KTM - 189 Punkte
  5. Laura Höllbacher (#61) / KTM - 133 Punkte
  6. Nico Günther (#4) / Suzuki - 79 Punkte
  7. Julian Schurr (#295) / Suzuki - 45 Punkte

Links:

Veranstaltungs-Guide

Zeitplan

Teinehmerliste